Sie sind hier: / NEU-IMPORTE

Linton Kwesi Johnson

Forces Of Victory - (CD)

Im Jahr 1963 wurde Linton Kwesi Johnson von seiner bereits vorher nach London gezogenen Mutter dorthin nachgeholt.
Art.Nr.: NOL-02227
Forces Of Victory - (CD)
Label: Diverse
Wenige Exemplare auf Lager - schnell bestellen!
8,50 € inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.

Als Schüler schloss er sich 1970 dem englischen Black Panthers Movement an. Dort organisierte er unter anderem eine Dichter-Werkstatt und beteiligte sich an der Reggae-Band Rasta Love. Anders als die Mehrzahl der Reggae-Musiker ist „LKJ“, wie er nach seinen Initialen auch genannt wird, nicht religiös; die im Reggae verbreitete Rastafari-Religion kritisierte er als wirklichkeitsfern und reaktionär.

In seinen Texten formuliert Johnson eine explizit linksradikale Kritik an der kapitalistischen Gesellschaft Englands. Im Zentrum stehen dabei seine Erfahrungen mit Rassismus, Arbeitslosigkeit und Gewalt. Er hat einen politischen Anspruch, er wird zitiert mit den Worten: „Was heißt es, schwarz zu sein in Großbritannien?

Es heißt, dass du eigentlich einen unglaublich aufwendigen Kampf um Dinge führen musst, die für den größten Teil der Gesellschaft selbstverständlich sind: Wohnungssuche, Bildung, gewerkschaftliche Rechte usw. Es bedeutet, dass du, obwohl du in England geboren bist, für immer als Immigrant giltst. Es bedeutet, dass du in dieser Gesellschaft ganz unten bist und immerzu versuchst, mit den kolonialen Regeln zu brechen.“ (Linton Kwesi Johnson, zitiert nach George Lipsitz: Dangerous Crossroads. Hannibal 1999, S. 166 f.)

Titel

01. Want Fi Goh Rave
02. It Noh Funny
03. Sonny’s Lettah (Anti-Sus Poem)
04. Independent Intavenshan
05. Fite Dem Back
06. Reality Poem
07. Forces Of Viktry
08. Time Come

Aktueller Artikel Forces Of Victory - (CD) Linton Kwesi Johnson
Forces Of Victory - (CD)
Art.Nr.: NOL-02227  
Im Jahr 1963 wurde Linton Kwesi Johnson von seiner bereits vorher nach London gezogenen Mutter dorthin nachgeholt.